So findest du das perfekte Brautkleid für deine Hochzeit

Du hast „Ja“ gesagt und bist nun auf der Suche nach einem Hochzeitskleid? Dann verrate ich dir in diesem Beitrag ein paar Tipps, wie du dein Traumkleid ganz schnell findest.

 Es geht los!

Hast du dich gerade verlobt und schwebst im siebten Himmel? Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe, und willkommen in der wohl spannendsten Zeit deines Lebens! Jetzt gibt es so viel zu planen und vorzubereiten. Eine der schönsten, aber auch schwersten Entscheidungen während der gesamten Hochzeitsvorbereitungen war für mich das Brautkleid. Die Auswahl an traumhaften Schnitten, Stoffen und Modellen ist kaum in Worte zu fassen! Aber lass dich davon nicht einschüchtern. Die Entscheidung, welches Kleid dein Traumkleid wird, kann ich dir nicht abnehmen. Aber ich habe ein paar ganz einfache Tipps gesammelt, wie du dich so auf deine Suche und Anprobe vorbereiten kannst, dass du dein perfektes Traumkleid schnell findest. Viel Erfolg!

Paar hält sich an den Händen.

Tipp Nr. 1: Vorbereitung ist alles!

Zuallererst solltest du in dich gehen und dir überlegen, wie dein Traumkleid aussehen soll. Möchtest du eine klassische A-Linie, ein Prinzessinnen-Kleid, viel Spitze oder lieber etwas ganz Schlichtes? Wie wäre es mit einem Brautkleid-Moodboard, um deine Wünsche, Gedanken und Vorstellungen auf Papier zu bringen? Sammle alles an Inspiration, was du finden kannst. Pinterest, Instagram, Zeitschriften und Kataloge sind dabei deine besten Freunde. So fällt es dir leichter, deine Vorstellungen visuell auszudrücken, und auch das Brautmodengeschäft hat direkt einen Anhaltspunkt, welche Modelle es dir rauslegen kann.

Ana und Tim Johnson Hochzeit.

Tipp Nr. 2: Unterstützung & Beratung

Natürlich dürfen an diesem emotionalen und aufregenden Tag deine Liebsten nicht fehlen! Überlege dir, wen du bei deiner Anprobe dabeihaben möchtest. Nimmst du all deine Mädels mit, lieber deinen engsten Familienkreis oder vielleicht doch nur deine Mama? Wichtig ist: Deine Freunde und Familie sollten dir ehrlich und beratend zur Seite stehen, dich aber keinesfalls beeinflussen oder dich zu etwas überreden. Letztlich liegt die finale Entscheidung bei dir, das müssen alle immer im Hinterkopf behalten. Aus Erfahrung kann ich sagen: Es ist der Braut quasi ins Gesicht geschrieben, wenn sie sich innerlich für ein Kleid entschieden hat.

Ich hatte zu meiner ersten Anprobe meine engsten Freunde und Familienmitglieder mit: meine Mama und Stiefmama, meinen Bruder Marius, meine zwei engsten Freundinnen und meine Trauzeugin. Wir haben uns den ganzen Tag dafür Zeit genommen. Wenn ihr wissen möchtet, wie das ganze Spektakel bei mir aussah, findet ihr das Video dazu hier.




Tipp Nr. 3: Mach dich schön!

Der Tag ist gekommen und du wirst heute zum wahrscheinlich ersten Mal in ein echtes Brautkleid schlüpfen. Wie aufregend! Bereite dich auf diesen Moment vor und plane genug Zeit ein. Du solltest diesen schönen Termin völlig entspannt und möglichst stressfrei erleben, dich einfach rundum wohlfühlen und es genießen!

Ich würde dir außerdem empfehlen, dich ein wenig hübsch zu machen. Trage dein liebstes Make-up auf, style deine Haare so, wie sie dir gefallen oder wie du sie vielleicht zur Hochzeit tragen möchtest. So kannst du dir das spätere „Gesamtpaket“ viel besser vorstellen.



Tipp Nr. 4: Halte den Moment fest!

Bitte deine Begleitung, Fotos und/oder Videos von dir in deinen Kleidern machen. So kannst du diese zu Hause noch einmal in Ruhe anschauen und hast auch eine Vorstellung, wie dein Kleid später auf den Hochzeitsfotos wirkt. Auch nach der Hochzeit ist es super schön, sich noch einmal an diesen Moment zu erinnern. Pass aber auf, dass die Dateien auf deinem Handy gut versteckt sind, damit dein Zukünftiger sie nicht ausfindig machen kann!


Tipp Nr. 5: Schlafe über deine Entscheidung!

Breche bloß nichts übers Knie und schlafe nochmal über deine Entscheidung. Du wirst in deinem Leben wahrscheinlich nicht viele Brautkleider tragen, deswegen sollte es dir wirklich gut gefallen. Schau dich auch ruhig nochmal in anderen Brautmodengeschäften um, wenn du dir nicht ganz sicher bist.

Ana Johnson in Hochzeitskleid.

Mein Traumkleid

Ich habe mein Brautkleid mit diesen kleinen Tipps tatsächlich direkt bei der ersten Anprobe gefunden. Dafür sind wir nach Düsseldorf zu IamYours gefahren. Ich hatte unglaubliche Angst, kein passendes Kleid zu finden, denn meine Vorstellungen waren schon ziemlich konkret. Aber als ich mein Kleid auch nur auf dem Bügel gesehen habe, war für mich sofort klar: Das ist es! Es war das allererste Kleid, das ich an dem Tag angezogen habe, und ich war sofort verliebt. Trotzdem habe ich noch andere Kleider probiert und eine Nacht darüber geschlafen. Aber es stand einfach fest – das Kleid ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Das hat mir gezeigt, dass es das richtige ist. Und glaube mir, du wirst diesen wunderschönen Moment auch erleben.

Viel Erfolg bei der Suche, meine Liebe!

Ciao Kakao

PS: Für all diejenigen, die vielleicht erst seit Kurzem dabei sind oder den Blogbeitrag zufällig entdeckt haben, verlinke ich hier unser Hochzeitsvideo. In dem könnt ihr mein Traumkleid in voller Pracht begutachten.

ZURÜCK NACH OBEN